Tutorial: Publikation von Forschungsergebnissen aus EU-Förderung (HORIZON 2020)

Bei Forschungsprojekten, die im Rahmen des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms (FP7) mit der Sonderklausel 39 (SC 39) oder im Rahmen von Horizon2020 gefördert wurden bzw. werden, besteht die Pflicht, aus dem Projekt hervorgegangene Publikationen (bei Horizon 2020 zum Teil auch Forschungsdaten) in Open Access zu veröffentlichen. Und auch die Richtlinien für durch das European Research Council (ERC) geförderte Forschungsergebnisse fordern deren Open Access-Publikation. Damit sollen die Ergebnisse aus bereits einmal von öffentlicher Hand geförderter Forschung frei und direkt für eine breite Öffentlichkeit zugänglich sein und müssen nicht erneut aus öffentlichen Geldern (vor allem durch Bibliotheken) finanziert werden.

Für den Nachweis von Forschungsergebnissen, die aus EU-geförderten Projekten hervorgegangen sind bzw. für die Verknüpfung von Projektpublikationen mit einem Projekt steht Ihnen das Portal OpenAIRE zur Verfügung. OpenAIRE ist ein virtuelles Netzwerk aus institutionellen Repositorien und Open Access-Journals, das eingerichtet wurde, um Publikationen aus EU-geförderten Projekten mit Metadaten zu diesen Projekten zusammenzuführen. Damit können Sie auch nachweisen, dass Sie der Verpflichtung zur Open Access-Veröffentlichung nachgekommen sind, falls diese für Ihr Projekt besteht.

In unserem Tutorial zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt die Verwendung von OpenAIRE:

  1. Schritt 1: Registrierung im Portal
  2. Schritt 2: Nachweis von Forschungsergebnissen: